Ihre Referenz mit Herzblut
Rufen Sie uns an 033 - 654 32 55
  • jgerber

Dominik Bartlome geht an die WorldSkills 2022!

Aktualisiert: Juni 7

Dominik Bartlome hat es geschafft. Er reist als Carrosserie Spengler für die Schweiz an die World Skills 2022 in Shanghai. Als Sieger der Schweizermeisterschaften war er bereits auf dem Weg dorthin. Dann begegnete ihm das Coronavirus und forderte ihn heraus.


Die Erleichterung ist riesig. Nach turbulenten Monaten hat der Schwarzenburger Dominik Bartlome endlich Gewissheit. Er reist an die Berufsweltmeisterschaften. Als Schweizermeister hatte er sich bereits 2020 für die WorldSkills 2021 qualifiziert. Doch dann kam Corona. Die WorldSkills wurden auf 2022 verschoben.

Der Berufsverband carrosserie suisse reagierte darauf mit der Bildung von einem Nationalteam. Die vier besten Kandidaten der Meisterschaften sollten nochmals gegeneinander antreten. Bartlome war nochmals gefordert.

Die Ausscheidung führte über sogenannte Assassment- Stufen

  • Analyse Resultate Schweizer Meisterschaften

  • Praktische Arbeiten unter hohem Zeitdruck

  • Teambildungsanlass

  • Mentaltraining, Grenzen finden

  • Selbstpräsentation

Dominik Bartlome ist kein Mann der grossen Worte sondern der Taten. Dass er in der Praxis mit den Besten mithalten kann, hatte er bewiesen. Doch wie würde er sich bei der Selbstpräsentation verkaufen können? Der Berner stellte sich der Herausforderung, bereitete sich minutiös vor, unterstützt von seiner Familie, dem Arbeitgeber Patrick Balmer und vom ganzen Team der Carrosserie Spiez AG. Als Sportschütze und Eishockeyspieler bringt Bartlome wichtige Ressourcen mit. Konzentriert, körperlich fit, zweikampferprobt, eine ruhige Hand, willensstark und aufs Ziel fokussiert. Würde er die Jury überzeugen können? Die Anspannung wuchs, die Emotionen gingen hoch.

Ende Mai wurde nun die Entscheidung gefällt, Dominik Bartlome soll die Schweiz an der Berufsweltmeisterschaft vertreten. Eine grosse Herausforderung, die der Schwarzenburger annimmt. Mit der Entscheidung beginnt die intensive Vorbereitungsphase mit über 100 Trainingstagen, in denen der WM Teilnehmer in Technik, Strategie und Mentaltraining auf den Auftritt in Shanghai hinarbeiten wird. Sein Arbeitgeber Patrick Balmer der Carrosserie Spiez AG bietet ihm die besten Voraussetzungen. Balmer war selber jahrelang an den Schweizer- und Weltmeisterschaften der Berufe als Experte tätig.

«Ich suche die Perfektion. Mich mit den Besten der Welt zu messen, wäre ein einmaliges Erlebnis. Es wäre mir eine Ehre, so die Schweiz und den Verband zu repräsentieren.» so ein Zitat von Dominik Bartlome. Diese Chance hat der Schwarzenburger nun erhalten, und wer ihn kennt weiss, er wird diese Chance nutzen.



15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen